hapec Solution Matrix

3T Supplies AG EAI – Verkaufsbelegserstellung im ERP System

Aus mehreren von 3T betriebenen Webshops werden Kunden­bestellungen automatisch aus beim Provider gehosteten mySQL Datenbanken sowie aus automatisch per FTP herunter geladenen Textdateien eingelesen.

Über die in hapec Xstream verarbeiteten Daten werden dann automatisch in der Sage Office Line Kundenkontos aktualisiert oder angelegt sowie Verkaufsbelege erstellt. Die Bestellung werden zur Abwicklung an verschieden Logistikzentren über­tragen. hapec Xstream aktualisiert stündlich Produkt-, Lager­bestands- und Bestellstatusdaten in den Webshops und verbucht in der Sage Office Line automatisch eingehende Zahlungen der Webshops.

Vielschichtige Analysen der Produktionsplanung, des Controlling und weiteren Geschäftsbereichen werden in hapec Reporting und hapec Analysis bereit gestellt

Beim Kunden sind eine Vielzahl an Datenquellen angebunden. Es werden mySQL, Microsoft SQL Server, PostgreSQL, Microsoft Excel, Microsoft Access und Textdateien mit hapec Xstream integriert. Zum Download der Textdateien wird der FTP Task in Xstream verwendet. Die Belege werden mit einem  Integrations­task für das ERP System Sage Office Line direkt aus hapec Xstream heraus erstellt.

»hapec Xstream ermöglicht die zuverlässige Abwicklung der Prozesse rund um unsere Internetshops mit verschiedensten Datenbank­anbindungen. Durch den kompetenten Support von hapec können wir bei Fehlern schnell eingreifen und werden bei Erweiterungen und Anpassungen des Systems immer gut unterstützt.«

Sascha Wirch,
CTO

MTU Onsite Energy Systems GmbH Applikationsintegration – Preislisten aus SAP NetWeaver

Sage Office Line, SAP NetWeaver

Produktion

Bauknecht Softfolio.pps GmbH

Mittels der hapec Xstream Integrationsaufgaben für die Sage Office Line wurde eine Lösung geschaffen, die Artikelstammdaten, Lieferantenstammdaten und Einkaufsinfosätze aus SAP in der Sage Office Line zu aktualisieren.

«Dank der hapec Lösung werden Stammdaten aus SAP automatisch in der sage Office Line aktualisiert, wodurch unser System weniger fehleranfällig und stets aktuell wurde, sodass wir nun deutlich effizienter unsere Aufträge bearbeiten können.»

Andreas Foltin,
Senior Manager IT