hapec CPM Suite

Datenanalyse leicht gemacht — mit der hapec CPM Suite ist Analyse, Reporting & Planung auch ohne spezielle Server-Infrastruktur ein Kinderspiel.

Flexible Auswertung oder Planung von Unternehmensdaten in Datenwürfeln (OLAP-Cubes bzw. Pivot-Tabellen), mandanten- und bereichsübergreifend, dargestellt auf verschiedenen Hierarchieebenen und für beliebige Perioden, grafisch aufbereitet und stets aktuell – die leistungsstarken Client-Server-Produkte bestechen nicht nur durch ihren Funktionsumfang, sondern besonders durch die einfache Handhabung. Der Bereich Business Intelligence wird dabei durch die Analyse- und Reporting-Lösung hapec BI Studio abgedeckt sowie der ganzheitliche Ansatz des Corporate Performance Managements durch das Planungs- und Analysetool hapec Planalytix abgerundet.

CPM Suite

 

Leistungsumfang

  • Einfache Report-Erstellung per ‹Drag & Drop›
  • Dimensions- und mandantenübergreifende Planung & Auswertung
  • Bereichsübergreifende Kennzahlen und Auswertungen
  • Hervorheben kritischer Werte über bedingte Formatierungen & Ampelfunktionen
  • Beliebige Strukturierung des Modells
  • Kurze Einführungszeiten
  • Intuitive Benutzerführung: Design angelehnt an Office 2010
  • Moderne Microsoft .NET-Technologie
  • Client-Installation: keine spezielle Server-Infrastruktur notwendig
  • Umfassendes Berechtigungskonzept
  • Anbindung aller gängigen Datenbanken, inkl. csv- & Excel-Dateien
  • Bereinigter und stets aktueller Datenbestand im Data Warehouse
  • Zentralisieren von unternehmensweiten Aufgaben
  • Applikationsintegration

Referenzprojekte — hapec CPM Suite

Lebenshilfe Werkstätten e. V. Schmerlenbach Wirtschaftsplan mit integrierten Detailplänen für Pflegesatz- und Produktionserlöse, Personalkosten und Investitionen

Mittels hapec Planalytix wurde ein umfassendes Wirtschaftsplanungssystem mit integrierten Detailplänen für Pflegesatzerlöse, Produktionserlöse, Personalkosten sowie einem Investitionsplan entwickelt. Ausgehend von dem Anwendungsbeispiel hapec Finanzplan wurde die Lösung um die genannten individuellen Anforderungen der Lebenshilfe Schmerlenbach erweitert. In den Detailplänen werden Plan-Vorschlags-Werte basierend auf den Ist-Daten des laufenden Jahres und des Vorjahres ermittelt. Diese lassen sich als Planzahl direkt übernehmen oder bei Bedarf abändern.

Die Hierarchie-Ebene zum Eingeben der Planwerte ist in allen Teilbereichen frei wählbar. Der Anwender entscheidet selbst, ob bspw. GuV-Positionen oder einzelne Sachkonten, Kostenstellengruppen oder einzelne Kostenstellen, Jahre oder Monate beplant werden. Denn entsprechend der gewählten Planungsebene werden die Daten anschließend automatisch durch das System auf die unteren Ebenen verteilt oder in übergeordneten Ebenen zusammengefasst bzw. aggregiert. Frei von möglichen Überschneidungen oder Redundanzen werden die Werte aus den Detailplänen und den direkt beplanten GuV-Positionen automatisiert zusammengeführt. Ganz ohne weiteres manuelles Zutun entsteht dabei ein täglich aktueller Soll-Ist-Vergleich, der die Plan-Werte den tatsächlichen Ist-Werten gegenüber stellt.
Das darauf aufbauende Berichtswesen zum Wirtschaftsplan wird über das webbasierte Portal der hapec CPM Platform abgebildet. Auf diese Weise stehen die Berichte jederzeit den Anwendern zentral über das Firmennetzwerk zur Verfügung oder werden per Email zugestellt.

"Mit dieser Plansystematik sind wir einen entscheidenden Schritt weitergekommen. Der erste große Vorteil liegt darin, dass über die gesamte Planphase bis zum Planabschluss der Bezug zu den sich parallel weiterentwickelnden Ist-Zahlen dynamisch einfließen kann. So haben Überlegungen und Diskussionen zu möglichst realistischen Plangrößen jederzeit ohne Mehraufwand den aktuellen Bezug. Der zweite Vorteil liegt darin, dass direkt bei den Plankonferenzen die Planparameter den neuesten Erkenntnissen angepasst und ihre Auswirkung in das Gesamtgefüge eingerechnet und dann sofort sichtbar gemacht werden können. Die Produktionserlöse konnten auch bisher schon recht zutreffend kalkuliert werden. Hier wurde im Wirtschaftsplan ein Planvorschlag auf der Basis der letzten 12 Monate errechnet für die Top-5 Kunden und die übrigen Kunden gesammelt. Das erhöht noch mal die Plansicherheit. Von größter Bedeutung ist für uns die möglichst exakte Vorausplanung der zu erwartenden Pflegesatzeinnahmen und der entstehenden Personalkosten. Bei der Berechnung der Personalkosten bietet das Instrumentarium der Personalkostenhochrechnung in MICOS konzept eine sehr gute Basis. Allerdings müssen dann noch die damit errechneten Werte mit der vorgesehenen Umlagelogik in den Wirtschaftsplan möglichst automatisiert einfließen können. Dies konnte sehr gut gelöst werden. Für die Pflegesatzerlöse ist zunächst entscheidend, wie viele Personen in welcher Hilfebedarfsgruppe und in welchem Zeitraum wahrscheinlich betreut werden. Diese Aussage kann jeweils vor Ort mit einiger Sicherheit getroffen werden. Die Auslastungsschwankungen übers Jahr hinweg werden vom Plansystem bei den Ist-Zahlen analysiert und in der Planung als Vorschlagswert miteingerechnet. Wir sind sehr zuversichtlich, damit eine deutlich bessere Plangenauigkeit zu erzielen. In diesem Jahr konnten wir die Systematik des Wirtschaftsplans erstmals komplett im Echtbetrieb umsetzen. Insgesamt hat der Planprozess dadurch deutlich mehr an Transparenz gewonnen. Wir sind uns gewiss, damit ein Höchstmaß an Plangenauigkeit realisiert zu haben. Jetzt liegt es an uns, aus den vorliegenden Zahlen die zutreffenden Schlüsse zu ziehen und zeitnah und sachgerecht zu agieren. "

Georg Rausch,
Bereichsleiter Sozialdienst

TelePart Discount Distribution GmbH Flexibles Reportingtool für Standardreports & ad-hoc Analysen

«hapec BI Studio for Excel in Verbindung mit hapec Xstream versetzt uns in die Lage, alle über die Jahre entstandenen Reports zu ersetzen und diese zentral wartbar zu verwalten. Auf neue Anforderungen aus unterschiedlichsten Unternehmensbereichen kann nun schnell und effizient reagiert werden. Zudem steht der Weiterverarbeitung in bestehenden Excel-Reports nichts im Wege.»

Hans-Jürgen Kenntner, 
Geschäftsführer

Vögtle Service GmbH Controlling: Finanzen, Lagerauswertungen

«hapec BI Studio ermöglicht uns in Verbindung mit der Sage Office Line, dass bereits vorhandene Daten aus dem Rechnungswesen so aufbereitet werden, dass sie relativ einfach und schnell für Controlling-Zwecke genutzt werden können.
Die Unterstützung von Seiten der Firma hapec war jederzeit vorbildlich und auftretende Fragen sowie Probleme wurden schnell und unkompliziert gelöst. Alles in allem eine gute Entscheidung.»

Simone Gadde,
Leitung Rechnungswesen

 

WINDSTAR MEDICAL AG Auswertungen in den Bereichen Verkauf, Nachkalkulation, Absatzplanung, BWA und Lager

hapec BI Studio verschafft uns mit seiner Einfachheit und Transparenz einen schnellen Überblick in allen für das Controlling relevanten Fragestellungen. Betriebswirtschaftliche Auswertungen (BWA), auch mandantenübergreifend, sind ad-hoc verfügbar. Dies erleichtert und beschleunigt das interne und externe Berichtswesen. Eine detaillierte artikelbezogene Nachkalkulation unterstützt die zukünftige Preisgestaltung. Auswertungen in den Bereichen Einkauf, Verkauf und Lagerhaltung optimieren warenwirtschaftliche Prozesse und unterstützen im Vertriebscontrolling und der Absatzplanung.